Kulinarisches Sightseeing in Wien!

Sie gehören zu Wien wie der Stephansdom und das Reisenrad: die Fiaker. In  der Innenstadt begegnet man unzähligen Kutschen entlang der Straßen und mit 2017 werden auf diesen auch kulinarischen Köstlichkeiten der traditionellen Wiener Küche angeboten. Riding Dinner tischt wortwörtlich auf den Wiener Fiakern auf!

Mit Hilfe eines eigens konstruierten Tisch verwandelt das Team in Sekundenschnelle jeden Fiaker in Wien in einen gemütlichen Restauranttisch um. Wir durften das Konzept exklusiv schon testen.

Die Fahrt begann im ersten Bezirk in der Bognagasse 5. Dort befindet sich eines der traditionellsten Restaurant Österreichs: Das schwarze Kameel. Eine Art Restaurant/Bar/ Café in Einem. Wir werden herzlich empfangen und von Kellnern, gekleidet in weißen Anzügen, mit belegten Brötchen und einem Glas Sekt.

Kurz danach beginnt die Fahrt auch schon, der Fiaker wartet mit einer Flasche Weißwein vom Haus und Mineralwasser auf uns.
Auf der Fahrt begleiten uns die Gründer persönlich, natürlich in schicker Uniform. Die Vorspeise wird serviert und sofort richten sich die Augen vieler Touristen auf unsere Kutsche. Der traditionelle österreichische Beinschinken schmeckt fantastisch und umso besser schmeckt der Wein dazu, wenn man ihn in den schönsten Gassen von Wien genießen kann.
Tipp: die Gläser ja nicht zu vollmachen, denn diese werden mit Hilfe einer anti-rutsch Tischdecke und einer speziellen Halterung auf dem Tisch gehalten.

1
Vorspeise vom Schwarzen Kamel: Wiener Beinschinken mit Kren und Brot

Die Route wählt der Fahrer individuell, je nach Präferenzen und Verkehrslage.Der zweite Stopp fand beim Bitzinger statt, denn von dort kam die Hauptspeise, die warmen Schnitzel mit Erdäpfel herbei. Kein Tourist darf Wien verlassen ohne solch ein Schnitzel zu verspeisen! Trotz winterlichen Temperaturen blieben unsere Original Wiener Schnitzel bis zum Ende warm.

13
Hauptspeise vom Bitzinger: Original Wiener Schnitzel mit Erdäpfeln

Wir überquerten den Albertina-Platz und genießen unsere Hauptspeise wo uns eine Menge Menschen herzlich und liebevoll zuwinken und ein wenig auch beneiden. Es fühlt sich an wie eine Fahrt in einem Luxuswagen oder wie in der Kutsche der Queen, denn man bleibt nicht unbemerkt. Hat man sich daran gewöhnt ist es amüsant den ganzen Leute zurück zu winken, wiederum kann aber auch Menschen geben, denen das nicht so gefällt beim Essen so begehrt zu werden.

Der kulinarische Abschluss bildet der Wiener Apfelstrudel mit Schlag vom stadtbekannten Café Landtmann. Mit Blick auf das Wiener Rathaus verspeisen wir unseren Nachtisch und sind traurig, dass die Fahrt sich dem Ende zuneigt. Wir genießen noch ein Gläschen Wein und werden dann wieder in die Bognagasse zurück kutschiert.

4
Dessert vom Café Landtmann: Wiener Apfelstrudel mit Schlagobers

Weitere Eindrücke des kulinarischen Abenteuers:

Riding Dinner Vienna Team:

5
Marco und Raimund

Die Kombination aus den wunderschönen Straßen Wiens, den kulinarischen Highlights sowie der Fahrt mit einer altwiener Kutsche machen dieses Erlebnis unvergesslich. Zum Abschied gibt es noch ein polaroid-Bild als Erinnerung mit 😉

   http://www.ridingdinner.com/

contact@ridingdinner.com

Tel.: +43 660 70 60 502
täglich 9-17 Uhr

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s